Der Bereich Rechtsanwälte

Im Bereich „Rechtsanwälte“ finden Sie neben Informationen rund um den Anwaltsberuf alles Wissenswerte zum anwaltlichen Berufsrecht und Vergütungsrecht. Sie können sich hier auch darüber informieren, was Sie zu beachten haben, wenn Sie die Qualifikation als Fachanwalt anstreben bzw. bereits besitzen.

Der Bereich RA-Fachangestellte

In diesem Bereich finden Sie Informationen rund um den interessanten und zukunftssicheren Beruf des/der Rechtsanwaltsfachangestellten und zur Weiterbildung zum/zur Geprüften Rechtsfachwirt/in.

Der Bereich Mandanten

Im Bereich Mandanten finden Sie neben Informationen über die Aufgaben der Rechtsanwaltskammer München alles Wissenswerte, was Sie bei der Beauftragung eines Rechtsanwalts wissen sollten. Hier finden Sie auch die Namen und Adressen anderer Ansprechpartner, wenn die Rechtsanwaltskammer München nicht für Sie tätig werden kann.

Der Bereich RAK München

In diesem Bereich können Sie sich unter anderem über die Gremien und die Aufgaben der Rechtsanwaltskammer München informieren. Hier können Sie auch alle Veröffentlichungen der Rechtsanwaltskammer München in elektronischer Form abrufen.

Mitteilung des Prüfungsergebnisses der Abschlussprüfung

In diesem Jahr finden erstmals bei allen Prüfungsausschüssen der RAK München die Abschlussprüfungen nach der neuen Prüfungsordnung statt.

Nachdem das Fallbezogene Fachgespräch, also die mündliche Prüfung, nunmehr bereits vor der Notenkonferenz stattfindet, kann das Prüfungsergebnis erst nach der Notenkonferenz bekannt gegeben werden. Die Mitteilung erfolgt anschließend durch Übermittlung einer Prüfungsbescheinigung an die/den Auszubildenden. Die Bescheinigung gilt als Nachweis für die Beendigung des Ausbildungsverhältnisses oder die Berechtigung, die Verlängerung des Ausbildungsverhältnisses zu verlangen (§ 26 Abs. 5 PO).

Mit der Einladung zum Fallbezogenen Fachgespräch erhalten die Prüfungsteilnehmer den Hinweis, wann die für sie relevante Notenkonferenz stattfindet, um den Zeitraum der voraussichtlichen Beendigung des Ausbildungsverhältnisses einschätzen zu können.