Der Bereich Rechtsanwälte

Im Bereich „Rechtsanwälte“ finden Sie neben Informationen rund um den Anwaltsberuf alles Wissenswerte zum anwaltlichen Berufsrecht und Vergütungsrecht. Sie können sich hier auch darüber informieren, was Sie zu beachten haben, wenn Sie die Qualifikation als Fachanwalt anstreben bzw. bereits besitzen.

Der Bereich RA-Fachangestellte

In diesem Bereich finden Sie Informationen rund um den interessanten und zukunftssicheren Beruf des/der Rechtsanwaltsfachangestellten und zur Weiterbildung zum/zur Geprüften Rechtsfachwirt/in.

Der Bereich Mandanten

Im Bereich Mandanten finden Sie neben Informationen über die Aufgaben der Rechtsanwaltskammer München alles Wissenswerte, was Sie bei der Beauftragung eines Rechtsanwalts wissen sollten. Hier finden Sie auch die Namen und Adressen anderer Ansprechpartner, wenn die Rechtsanwaltskammer München nicht für Sie tätig werden kann.

Der Bereich RAK München

In diesem Bereich können Sie sich unter anderem über die Gremien und die Aufgaben der Rechtsanwaltskammer München informieren. Hier können Sie auch alle Veröffentlichungen der Rechtsanwaltskammer München in elektronischer Form abrufen.

Artikel

CoronaImpfV: Rechtsanwälte können mit erhöhter Priorität geimpft werden

RAK München bietet Unterstützung bei Impfkampagne an

Am 11.03.2021 wurde die neue Corona-Impfverordnung im Bundesanzeiger verkündet. In der jetzigen Fassung wurde in § 4 Abs. 1 Nr. 4 b CoronaImpfV der Begriff „Justiz“ um den Zusatz „und Rechtspflege“ ergänzt. In der Begründung dazu heißt es: „Unter den Begriff der Rechtspflege fallen insbesondere auch Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Notarinnen und Notare.“ Somit haben Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte nachrangig nach den in § 2 und § 3 der CoronaImpfV genannten Gruppen einen Anspruch auf Schutzimpfung mit erhöhter Priorität. § 4 Abs. 1 Nr. 4 b CoronaImpfV setzt jedoch voraus, dass es sich bei den in diese Gruppe fallenden Personen in der Rechtspflege um Personen handelt, die in „besonders relevanter Position“ tätig sind. Eine solche liegt nach unserer Ansicht zumindest dann vor, wenn die entsprechende Person im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit besonderen Infektionsrisiken ausgesetzt ist oder Dritte solchen Risiken aussetzen könnte. Bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten dürfte dies vor allem dann der Fall sein, wenn sie regelmäßig zwingenden persönlichen Mandantenkontakten ausgesetzt sind. Diesbezügliche Beurteilungen im Einzelfall sind der RAK München jedoch nicht möglich, sodass auch keine entsprechenden Bescheinigungen ausgestellt werden können.

Die Rechtsanwaltskammer München hat zudem mit den zuständigen Stellen der Bayerischen Staatsregierung sowie der Landeshauptstadt München Kontakt aufgenommen und ihre Unterstützung bei der Organisation einer Impfkampagne für ihre Mitglieder (sowie deren Kanzleiangestellte) angeboten. Ziel der Kammer ist es, mit Beginn der Impfungen in der Rechtspflege eine schnelle und gut organisierte Impfung der Anwaltschaft im Bezirk der Rechtsanwaltskammer München zu fördern und zu gewährleisten. Über weitere Entwicklungen in dieser Angelegenheit werden wir umgehend informieren.